Letztes Feedback

Meta





 

Der Bär, Uwe und Ich

Die Sonne brennt und ich habe Kopfschmerzen, neben mir sitzt ein großer Plüschbär in einem Babysitz und guckt lustlos nach unten. Der Bär fühlt sich wie ich. Er sitzt hier immerhin auch schon geschlagene 6 Stunden und beobachtet die bummelnden Leute und Händler. Letztere sind seltener geworden, sie kamen bereits um 6 als der Flohmarkt gerade erst begonnen hatte. Sie und ein Neonazi oder zu mindest eine Person, die wie jemand aus der Szene scheint und jeden Verkäufer fragt ob er Gegenstände aus dem Dritten Reich oder aus den Kreuzzügen verkaufe. Ich musste passen. Ausser Soldatenromane gabs bei mir nichts zu holen. Er hatte wohl bei dem Mann der mich an einen aus "Truck Stop" erinnert mehr Glück. Jedenfalls stand er da und schrubbte und wendete irgendwas Metallisches in seiner Hand und sagte etwas wie: "Geiles Teil!" Er war gestern auch da gewesen, er und einen Haufen Neonazis haben gestern quasi das Festzelt eingenommen. Dabei haben sie nicht mal getanzt, nur kurz bei einem Lied, das haargenau so anfängt wie ein Onkelz Lied aber dann doch nurn alter Schlager war. Viel verkauft hatten ich und Mutti noch nicht und das obwohl wir mit den Preisen schon ganz unten an der Schmerzgruppe angekommen waren. "4€ für die drei hier ?" fragte ein türkischer Händler - so denke ich mir - zeigte auf 3 alte Nokia Handys. Der spinnt ja wohl ! Sicher sind sie alt aber immerhin noch mehr wert als 4€, vorallem weiß ich, dass er da in seinem Laden 6-7€ pro Handy nimmt. Ich teile ihm meinen Missmut mit und er begründet sein Angebot damit, dass die Handys nicht angehen und dafür auch keine SIM-Karte erforderlich sei.  Er macht mich sauer und offensichtlich auch Mutti. Der Mann bemerkte dieses und verschwand. Der Tag war bisher echt frustrierend aber mit einem Blick nach links bemerkte ich, dass die nette, alte Frau neben mir wesentlich weniger Erfolg hatte als wir und auch wesentlich mehr Dinge (meist Geschirr und Keramik) anbot. Dafür macht sie aber einen ziemlich gutgelaunten Eindruck, ich meine immerhin ist sie ganz aus Uelzen hier her nach Hanstedt zu diesem Pissmarkt hier   gekommen und verkauft absolut nichts.

Ich hatte Hunger. Darum nahm ich mir 2,50 aus der Kasse und rannte durch die Gassen. Vorbei an Römertöpfen, Löffelsets, Schallplatten, Lego Steinen und weierem Plunder, bis hin zum Festplatz. In der Mitte steht der Imbisswagen mit der alten, senilen und vorallem unfreundlichen Frau drin. Auch wenn der Cheeseburger gestern weder wie einer aussah, noch wie einer schmeckte, schmeckte er gut oder immerhin schön ungesund und fettig. Ich kam endlich an die Reihe und bestellte den Mansch den man hier "Burger" nannte. Sie sah mich an, kehrte mir den Rücken zu und sagte etwas wie: " Naa......aus.....Wurst.....nur" Dann bediente sie plötzlich andere Leeute und ließ, mich einfach so hungrig und müde stehen. Nach 5 Minuten kam sie wieder und wollte wissen ob ich mich denn entschieden hätte. Verwirrt wiederholte ich meine Bestellung und wurde mit den Worten "GIBT NUR WURST!!!" angebrüllt. "Was ist mit Camembert ?" Jetzt holte sie noch mehr Lust, rötete noch mehr und um ihr vielleicht noch ein paar Jahre zu schenken, lief ich weg und rüber zum Pizza Wagen.

Die Pizza war gut, nur die Sprite macht sich bemerkbar und ich betrat eins der 7 Dixie-Klos die in einer Reihe neben dem Festzelt standen. Schon bemerkenswert irgendwie, obwohl man unten im Becken jedes einzelne menschliche Ausscheidungsprodukt in großer Stückzzahl sieht, riecht man nur irgendein Desinfektionsspray. Ich stand da und klappte die Brille nicht hoch. Einerseits weil ich möglich so wenig innerhalb der Zelle berühren wollte und weil mich alle Leute die, die Brille in öffentlichen Toiletten nicht hochklappen, sondern alles vollpissen, so dass es unmöglich ist sich hinzusetzen, immer gehasst habe. Jetzt zahl ichs allen heim, dachte ich. Und so ging gleich der erste Strahl links auf die Brille. Hat was von Freiheit irgendwie. "Uwe ist scheiße", fand der Autor eines Wandzitates und ein Zweiter hatte mit dem selben Edding aber einer anderen Schrifftart "und schwul" hinzugefügt. Ich öffnete die Klotür wieder, die eh nie verriegelt war, weil ddas überhaupt garnicht mehr ging und wusste, dass es eigentlich nur besser werden konnte und hoffte das Uwe jetzt nicht wirklich unfreiwillig geoutet wurde. Das war definitiv nicht der richtige Ort dafür. Nein nicht hier. Ich setzte mich wieder hinter meinen Tisch, guckte den Bären an und leidete mit ihm. 

 

     

 

2.6.09 23:19

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen